Jahreshauptversammlung

Bericht Jahreshauptversammlung 11.09.2021

FV Germania Hohenstadt richtet den Blick nach vorne

Abtsgmünd-Hohenstadt – Die Covid-19 Pandemie hat die tägliche ehrenamtliche Arbeit im Verein sowie die Zukunftsausrichtung fest im Griff

Unter Einhaltung der 3G’s sowie Abstands- und Hygieneregeln absolvierte der FV Germania Hohenstadt erneut verspätet seine Jahreshauptversammlung. Trotz Covid-19 fanden 36 Mitglieder den Weg ins Vereinsheim.

In seinem Bericht hob der 1. Vorsitzende Matthias Schneider den erneut verpassten Aufstieg aufgrund Saisonabbruch durch die Covid-19 Pandemie hervor. Trotz Platz an der Sonne bei 10 Spielen und 10 Siegen blieb der Spielgemeinschaft der Aufstieg verwehrt. Im nun dritten Anlauf soll in der neuen Saison 2021/2022 nun der ersehnte Aufstieg geschafft werden.

Beim Thema Zukunft wurden dann mehrere Punkte angesprochen, welche kurzfristig sowie auf lange Sicht in Angriff genommen werden sollen. Unter anderem ist die dringend notwendige Platzsanierung offen, welche gemeinsam mit der Gemeinde vorangetrieben werden muss.

Im Vereinsheim wurde nach der Herren Toilette auch die Damen Toilette nach Aufschub saniert.

Weitere größere Renovierungen müsse aufgrund der Covid-19 Pandemie weiter aufgeschoben und lediglich kleinere Projekte können aktuell umgesetzt werden.

Weiterhin zeigte Schneider die täglichen Schwierigkeiten in der Vereinsarbeit mit Covid-19 auf, vor allem die sich ständig ändernden Verordnungen und notwendigen Überarbeitungen der mühselig erstellten Konzepte.

Am Ende seines Berichts dankte Schneider weiterhin den vielen freiwilligen Helfern, die mit ihrem Engagement die Bewältigung der vielen Aufgaben des Vereins möglich machen.

Anschließend folgten die Berichte der einzelnen Vorstandsmitglieder.

Wie immer gab Schriftführer Adrian Hägele einen Überblick auf die zahlreichen Veranstaltungen, welche jedoch fast alle der Covid-19 Pandemie zum Opfer gefallen sind.

Robin Grimm, welcher Jugendleiter Elias Diez vertrat, berichtete über die Situation im Jugendbereich. Hier konnte mit einem Kraftakt das neue Juniorteam Kocher-Lein gegründet werden, bestehend aus den Vereinen Hohenstadt, Untergröningen, Schechingen, Göggingen und Eschach. Dadurch sollen den Kindern und Jugendlichen bessere und attraktive Perspektiven angeboten werden, um der dramatischen Entwicklung im Jugendbereich entgegen zu wirken. Für den FV Germania Hohenstadt bleibt der Jugendbereich eine der wichtigsten Säulen im Verein, welche somit auch stets stark gefördert wird.

AH-Leiter Hubert Schmid verlas den Bericht der „Alten Herren“, welcher wie immer ein Highlight im Rahmen der Jahreshauptversammlung darstellte, auch wenn dieser eine Wiederholung des letzten Jahres war.

Kassierer Thomas Pfletschinger legte in seinem ausführlichen Kassenbericht die Zahlen des vergangenen Jahres dar. Aufgrund der fast allen nicht durchgeführten Veranstaltungen und der vorhandenen Fixkosten wurde ein Verlust erwirtschaftet. Der Ausblick auf das Geschäftsjahr 2021/2022 wird ebenso einen Verlust mit sich bringen. Die Covid-19 Pandemie zeigt nun somit seine direkten Auswirkungen. Nur aufgrund des über die Jahre erwirtschafteten Eigenkapitals, wird man diese Verluste tragen können. Weiterhin müssen anstehende Investitionen auf das Gründlichste geprüft und erstmals oft verschoben werden.

Kassenprüfer Bernd Hägele bescheinigte ihm eine tadellose Kassenprüfung, was dann auch eine einstimmige Entlastung durch die Versammlung zur Folge hatte.

Anschließend kam es zu den Neuwahlen, welche in Vertretung für Bürgermeister Kiemel durch Herr Armin Friedrich geführt wurden. 

Neu im Ausschuss konnte man Sandra Grau sowie Lisa Hägele als Vertreterinnen der passiven Mitglieder begrüßen. Leiterin von Feste & Unternehmungen Cornelia Baier verlässt den Ausschuss und Robin Grimm übernimmt die Leitung. In Ihren Ämtern bestätigt wurden Matthias Schneider, Patrick Grau, Thomas Pfletschinger, Adrian Hägele, Marco Klotzbücher sowie Frank Spliethoff.

Als neuer Kassenprüfer stellte sich Hubert Hägele zur Verfügung.

Ehrungen wurden bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung auch wieder durchgeführt. Dabei holte man auch die nicht durchgeführten Ehrungen aus 2020 nach.

Ehrungen 2021 im Überblick:

  • 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft: Heiko Hoppe, Alexander Kahiapo, Birgit Kurz, Anita Maschke, Martin Maschke
  • 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft: Rolf Bareiß, Wolfgang Wengert
  • 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft: Samuel Dieterle, Dieter Hoppe, Bruno Kern, Wolfgang Malon
Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!